Myspace Layouts
I edited my profile at Freeweblayouts.net, check out these Myspace Layouts!




  Startseite
  Archiv
  >About Me<
  >FriendZz<
  >ATSV<
  >FcA-ATSV<
  >Fürth-ATSV<
  >Glubb-ATSV<
  >Vfb-ATSV<
  >You'll Never Walk Alleng<
  >Vin Diesel<
  >Wandertag<
  >5 Tage Höchstadt<
  >Steinbach Kärwa<
  >Mega-Lan<
  >Mega Lan Vol. 2<
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/atsv

Gratis bloggen bei
myblog.de





26.10.2006 - 05.11.2006

Bisher waren jedes Mal viele enttäuscht, dass es so schnell zuende ging. Diese Mammut-Session wird zeigen, ob es eine Grenze gibt, nach der auch der harte Kern froh ist, wieder nach hause zu fahren!

(Freitag 20.10.2006) Heute waren Dieter Danzl und ich gegen 14:00 Uhr bei Herrn Klein und haben uns die freien Räume zeigen lassen. Es sind wieder eine Küche mit Herd und Kühlschrank vorhanden, sowie Toiletten. Zum Schluss fragte uns Herr Klein ob wir einen Briefkasten brauchen, es wäre einer frei. Na ja, vielleicht bei einer der kommenden Sessions, sollten sie noch länger werden.
Nachdem ich die Schlüssel hatte, sendete ich gleich die Mail an den Verteiler raus.
(Könnte man doch gleich loslegen! ;-))

(Donnerstag 26.10.2006) Oliver Peters, Robert Mack, Mario Schröder und ich bauten als erste unsere Rechner auf. Holten wieder die vorhandenen Tische aus dem Keller, die dieses mal knapp werden, da ein Raum im Keller vermietet war und wir nicht darauf zugreifen können. Aber gut, dass wir schon am Donnerstag begonnen hatten, da am Freitag in der Früh unser Aufzug ausfiel. Der stand aber zum Glück ab 13:45 Uhr wieder zur Verfügung.

(Samstag 28.10.2006) Ich hatte Richard Korn zugesagt, kurz bei nem Umzug nur der schweren Teile zu helfen. Robert Mack, Oliver Peters und ich wurden gegen 11:00 Uhr von ihm abgeholt. Wir planten 2 Stunden ein, aber durch die Stadt fahren ist heut ne Katastrophe (Club-Spiel, erster Tag der Consumenta und Feierabendverkehr der ab 14:00 Uhr begann!). Da wir auch von Oliver Teile (unter anderem ein großer Tisch) nach Nürnberg fuhren, kamen wir erst gegen 18:00 Uhr zurück. Den Tisch behielten wir gleich für die Session da.
Wieder in Battlefield 1942, bekamen wir die Künste von "Xtreme Fighter" zu spüren. Man darf ihm keinen Helikopter geben, sonst kann man sich gleich selbst erschiessen.
Bis jetzt läuft alles sehr gut, "Battlefield 1942" ist momentan unser Favorit.

Eines hab ich festgestellt, um Dieter Danzl auf der Session zu halten, müsste man ihn fesseln oder sein Handy vernichten. Sobald er nen Anruf bekommt, erzählt er: "ich bin in zwei Stunden wieder da!". Man sieht ihn dann meistens aber erst wieder am nächsten Tag.

(Dienstag 31.10.2006) Die Außentemperatur ist deutlich gefallen. Werden Nachts die Fenster nicht mehr offen lassen.
Eine super Überraschung war, dass Jakob Weber mit Max Schlenk doch vorbei schaute. Er bleibt bis Mittwoch Nachmittag. Abends waren wir zu Halloween im "Irish Cottage Pub" in Fürth am Rathaus. Um 02:26 Uhr fuhren wir mit dem Nightliner N9 wieder in Richtung Eberhardshof. Da wir jedoch Hunger bekamen, sind wir an der Kreuzung Sigmundstraße Leyerstraße am McDonalds ausgestiegen. Nach nem Menü und viel Spaß, fuhren wir mit dem Taxi wieder zur Session und spielten Battlefield 1942. In gewohnter Weise war " Jackers" ein harter Gegner. Dieses Mal hatte er Unterstützung von "Brazzo", da hat man alleine nur schwer Chancen. Da wäre jetzt "Xtreme Fighter" als Partner nicht schlecht gewesen.
Bin erst gegen 06:00 Uhr ins Bett.

(Mittwoch 01.11.2006) Wir starteten Abends den Half-Life 1 - Mod: "Sven Coop" und Dieter war nicht dabei. :-(

(Donnerstag 02.11.2006) Heute hat es in der Früh das schneien angefangen.
Abends spielten wir außer den beiden Half-Life 1 - Mods: "Sven Coop" und "dayofdefeat " noch das Half-Life 1 - Map: "ratsxl.bsp". Die, die es nicht kennen, werden sich fragen was daran so gut sein soll. Aber für uns ist es Kult und einfach genial!
An der Highscore-Spitze lag "SemiconBCL ", gefolgt von "Xanthor" und "Thalon".

(Freitag 03.11.2006) Richard Korn kam heute und baute seinen Rechner auf. Leider kann er nur bis Samstag- Nachmittag bleiben.

(Samstag 04.11.2006) Heute haben die meisten wieder abgebaut.
Ein Highlight dieser Session, die Pokerrunde. Zum ersten Mal innerhalb unserer LAN-Party!

Fazit:
Während der ersten Zeit, war ich immer ganz froh, noch so viele Tage vor mir zu haben. Nun, jetzt ist auch diese Session wieder vorbei.
Im Nachhinein kam es mir jedoch zeitlich ganz normal vor, wie jedes vorhergehende Treffen auch.
Es hat zwar keiner gesagt, aber ich kann mir vorstellen, dass es nicht jedermanns Sache ist, sich 11 Tage hier aufzuhalten. Aber nicht wenige Personen haben mir bestätigt, dass diese Session genauso genial wie die vorherigen war. Man könnte sich sogar noch längere Treffen vorstellen. Was jedoch aufgefallen ist, daß das Eintreffen der einzelnen Spieler, die nur ein paar Tage da blieben sich auf die elf Tage verteilte. Das war auch der Grund, warum nie mehr als neun Mann zugleich anwesend waren. Deshalb werden die nächsten Termine wieder etwas kürzer, auch schon wegen der etwas stärkeren Beschwerden seitens der jeweiligen Partner.

 

(Tag 1, Tag 2, Tag 3, Tag 4, Tag 5, Tag 6, Tag 7, Tag 8, Tag 9, Tag 10, Tag 11, der Ort)




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung